Tarifverträge

Was ist ein Tarifvertrag?

Ein Tarifvertrag ist mit einem Arbeitsvertrag vergleichbar, bei dem ein Arbeitnehmer*in jeden einzelnen Punkt selbst aushandelt: Urlaub, Arbeitszeit, Gehalt, Sonderurlaub, Kündigungsfristen, Überstundenregelung usw. Dadurch würde ein Arbeitsvertrag aber viele Seiten lang werden. Ein Tarifvertrag regelt all diese grundlegenden Dinge. So hat der Arbeitnehmer*in die Sicherheit, dass für ihn die gleichen Bedingungen gelten wie für seine Kollegen.

Ein Tarifvertrag gilt unmittelbar, dass heißt, auch wenn er im Arbeitsvertrag nicht extra erwähnt wird, gilt er trotzdem. Voraussetzung: Der Arbeitgeber ist Mitglied des entsprechenden Arbeitgeberverband. Außerdem ist ein Tarifvertrag zwingend. Will heißen: Klauseln im Arbeitsvertrag, die für den Arbeitnehmer*in schlechter als im Tarifvertrag sind, sind ungültig. Beispiel: Laut Tarifvertrag hat der Arbeitnehmer*in 30 Tage im Jahr Urlaubsanspruch. Im Arbeitsvertrag werden nur 25 Tage zugestanden. Trotzdem hat der Arbeitnehmer*in 30 Tage Urlaub.
Gleichzeitig sind Regelungen im Arbeitsvertrag, die den Arbeitnehmer*in besser stellen, gültig. Beispiel: Im Arbeitsvertrag stehen 30 Tage Urlaub im Jahr. Im Tarifvertrag aber nur 25 Tage. Trotzdem darf der Arbeitnehmer*in sich über 30 Tage Urlaub im Jahr freuen.

Ausnahme bildet hier ein Tarifvertrag mit Allgemeinverbindlicherklärung. In dem Fall gilt der Tarifvertrag für den gesamten Geltungsbereich des Tarifvertrages (z.B. eine gesamte Branche). Unabhängig davon, ob der Arbeitgeber in einem Arbeitgeberverband oder der Arbeitnehmer*in in einer Gewerkschaft ist. Diese Tarifverträge müssen aber vom Bundesministerium für Arbeit als Allgemeinverbindlich erklärt sein.

WICHTIG: Wie bei vielen Rechtstehmen ist auch der Tarifvertrag nicht so einfach zu erklären, wie es oben vielleicht erscheint. Sollten Sie Streit mit ihrem Arbeitgeber bezüglich der Anwendbarkeit eines Tarifvertrages haben, sollten sie unbedingt einen Anwalt oder die Rechtsberatung ihrer Gewerkschaft aufsuchen.

Welche Arten von Tarifverträgen gibt es?

Branchentarifvertrag

Der Branchentarifvertrag sollten wohl am meisten im öffentlichen Bewusstsein bekannt sein. Branchentarifverträge gelten für eine ganze Branche, wie z.B. Altenpflege, Sicherheitsgewerbe, Straßenreinigung.

Firmen- oder Haustarifverträge

Sie gelten für ein einzelnes Unternehmen oder einen einzelnen Betrieb. Vor allem bei großen Unternehmen gibt es oft Haustarifverträge. Beispiele: Volkswagen oder Lufthansa.